Slide Mini impianti dentali

Mini Dental Implants DE

Wie schmerzhaft ist die Einsetzung eines Implantats mit geringem Durchmesser?

Die SD Implantate werden normalerweise im Frontzahnbereich des Kiefers eingesetzt, einer Region mit relativ wenigen Nerven, der sehr gut auf moderne Dentalanästhetika anspricht.
Die meisten Patienten empfinden während der Einsetzung ein Druckgefühl im Kiefer, aber kaum Schmerzen im eigentlichen Sinne. In den meisten Fällen sollte das Empfinden von Unbehagen innerhalb von 20 Stunden nach der Einsetzung völlig verschwunden sein

In welchen Fällen werden SD Implantate angewandt?
Können sie anstelle von konventionellen Implantaten verwendet werden?

Die Hauptanwendung der SD Implantate dient der Stabilisierung von Zahnprothesen in zahnlosen Kiefern. In bestimmten Fällen fehlender Einzelzähne oder im Falle von Brücken können sie eingesetzt werden, was aber vom jeweiligen Einzelfall und von den Empfehlungen Ihres Zahnarztes abhängt.

Der Kiefer erzeugt bekanntermaßen beim Kauen großen Druck. Können die Implantate brechen?

Diese Implantate wurden aus einer speziellen Titanlegierung hergestellt, die über zwei hervorragende Eigenschaften verfügt. Zum einen handelt es sich um eines der stärksten Metalle überhaupt. Es besitzt die Fähigkeit, den enormen Kräften des Kiefers zu widerstehen. Zum anderen ist es biokompatibel, d.h. es integriert sich selbst in exzellenter Weise in den menschlichen Körper. Aus diesem Grunde ist Titan beim Menschen das Material der Wahl bei vielen Arten von Implantaten.

Können diese Implantate versagen?

Wie jedes Medizinprodukt können auch Implantate versagen, selbst wenn dies nur selten geschieht. Ein Versagen kann durch viele Faktoren bedingt sein, u.a. Gesundheitsprobleme, Erkrankung von Knochengewebe, schlechte Mundhygiene und Tabakkonsum. Indem man eine gute Mundhygiene praktiziert und regelmäßig zum Zahnarzt geht, lassen sich ein Versagen verhindern und die Langlebigkeit der Implantate erheblich verbessern. In dem seltenen Fall, dass eines dieser SD Implantate versagen sollte, kann es dann infolge seines kleinen Durchmessers und der minimalinvasiven Einbringungstechnik nachweislich einfacher ausgetauscht werden.

Wie unterscheiden sich diese Implantate von anderen Dentalimplantaten?

SD-Mini-Dentalimplantate sind viel kleiner als „konventionelle“ Dentalimplantate, sie sind ungefähr nur halb so groß. Infolgedessen ist das Verfahren zu ihrer Einbringung in den Kiefer weniger invasiv als bei konventionellen Implantaten.
Infolge ihres geringen Durchmessers können diese Implantate durch das Zahnfleisch hindurch eingesetzt werden, ohne dass ein Einschnitt vorgenommen werden muss. Dadurch ist auch der Wundschmerz nach dem operativen Eingriff geringer.
Während die Behandlung mit konventionellen Implantaten bis zur Fertigstellung circa 3 Monate dauert, kann dieselbe Behandlung mit SD Implantaten in weniger als 2 Stunden erfolgen, und normale Essgewohnheiten können innerhalb eines Tages wieder aufgenommen werden.

Sind diese Implantate kostspielig? Was kosten sie im Vergleich zu konventionellen Implantaten?

Die Kosten für dieses Verfahren hängen von vielen Variablen ab und sind von Fall zu Fall unterschiedlich. Am besten bespricht man diese Fragen mit dem Zahnarzt.
Aufgrund des minimalinvasiven Eingriffs und der relativ kurzen Behandlungsdauer sind die mit SD Implantaten verbundenen Kosten tendenziell 30 % bis 50 % günstiger als bei den analogen Verfahren mit konventionellen Implantaten.

Prefooter DE